„Um ein geschwänztes Schweinchen geil zu kriegen, muss es dressiert werden. So erst wird daraus ein richtiger Saubock. Nun zeig‘ mir mal, ob du mit so einem um-zugehen verstehst. Hol‘ ihn aus dem Pferch“, forderte Dolora ihre Sklavin Doro auf.

Schweinchen nannte die Herrin dieses Stück herablassend! Dabei war das doch ein recht gewichtiger Eber, was Doro da im Pferch vor sich hatte. „Wie’s scheint, ist dressieren bei dem nicht mal nötig. Der ist ja schon schweinegeil“, belustigte sie sich beim Blick auf seinen unablässig ruckenden Fickarsch. Ihre Hand auf den Backen klatschen lassend, befahl sie: „Na komm, lauf mein Schweinchen!“ Fürs Schinkenklopfen hielt er ihr wohl her, wollüstig grunzend gar – nur laufen wollte er nicht. Es drohte ihr Beschämung. „Da siehst du, was er braucht“, erklärte Dolora und gab ihm eins hintendrauf, dass es nur so schallte. Doch wie es den Eindruck machte, bog sich sein Schweinsarsch dabei eher noch mehr hoch, gerade so als wolle er es den Maiden zeigen, indem er sie beschäme.

Weiterlesen

Metzgerin Dolora wartet auf die Anlieferung ihres Schlachtebers. Nachdem er eingetroffen ist, klemmt sie seinen Kopf zwischen ihre Oberschenkel und prüft sein Fleisch. Danach treibt sie ihn ins Schlachthaus, bindet ihn dort fest, stellt ihren rechten Fuß auf seinen Rücken und drückt ihn mit voller Kraft zu Boden. Damit das Fleisch ihres Ebers zarter wird, tritt die Metzgerin den am Boden liegenden Schweinekörper mit ihren Stiefeln vor dem Schlachten gnadenlos weich. Für den Eber ist diese Tretkur zwar sehr unangenehm und schmerzhaft, wichtiger ist jedoch, dass seine Metzgerin Dolora zartes Fleisch auf ihren Teller bekommt. Diese Quälerei muss er einfach tapfer und geduldig ertragen, um überhaupt einen Platz als Lieblings-Schlachteber in ihrem Herzen zu bekommen, auch dann, wenn Metzgerin Dolora seine unverdaulichen Überreste längst ausgesch… und durchs Klo weggespült hat. Ließ sich darüber hinaus sein Fleisch von der Metzgerin gut zerkauen und angenehm verdauen, hat er vielleicht das große Glück, von ihr in den erlauchten Kreis ihrer Lieblingsspeisen aufgenommen zu werden und so zusätzlich bei ihr in guter Erinnerung bleiben zu dürfen.

Eber Wolfgang

Strafantritt im Vollzugs Strafkerker Herrin Dolora (mein erster)
Hals-, Hand- und Fußeisen

Tag 1 – Vollstreckbare Strafendscheidung wegen wiederholtem Fehlverhalten und Verstoß gegen Regeln und Gebote

Endlich ist es soweit, die Kettensklavin Martina wird wegen wiederholten Ungehorsam auf unbestimmte Zeit eingekerkert und in schwere Eisen gelegt, na ja wenigstens für drei Tage und Nächte. Einliefern muss ich mich leider selber.

Weiterlesen

Schon als Kind habe ich mir vorgestellt von einer richtigen Hexe gefangen und eingesperrt zu werden. So in einen Stall mit Gitter, zu klein und viel zu eng. Darin wollte ich dann gut gemästet und verwöhnt werden. Auf diese Weise noch ein paar Wochen leben, nur das beste Essen und Trinken, Sexuell „missbraucht werden“ und die Tage bis zu meinem vorhersehbaren Ende genießen.

Weiterlesen

Die Fahrt in der Hundebox

Rollenspiel und Kerkererziehung bei Herrin Dolora – Die starke Hand der Herrin. Mit Fußtritte in den Kerker gejagt.

Wie vereinbart wartete ich um 17.00 Uhr auf dem Bahnhof auf meine Herrin. Wir fuhren gemeinsam in ein Cafe. Das Spiel soll im Cafe beginnen. Andernfalls hätte ich mit Konsequenzen zu rechnen. Nun saß ich da, ganz alleine. Plötzlich ging die Tür auf und sie kam herein. Sie hatte lange schwarze Haare und blaue Augen, war um die Dreisig und sehr attraktiv. Sie trug einen knallengen Lackmini und schwarze Überkniestiefel. Sie war mir in dem Cafe noch nie aufgefallen. Ich war hin und weg, was sollte ich machen. Sie ansprechen ja, aber was soll ich sagen? Da war doch der Korb vorprogrammiert. Verdammt, wie immer würde ich nur gucken und mich dann doch nicht trauen. Sie sieht mich an, verdammt ich bring es einfach nicht. Plötzlich kam sie auf mich zu und blieb dicht vor mir stehen.

Weiterlesen

Auf der Rastätteklo durchgevögelt

Ich kam als TV Schlampe schon gekleidet, wie die Herrin Dolora mir es befohlen hat. Herrin Dolora öffnete die Tür und lass mich eintreten mit einem Lächeln im Gesicht. Ich wurde ins TV Zimmer geführt. Ich mache es mir bequem. Dann kam Mistress Kristin und hat angefangen Kommentare über meinen Friseur zu machen. Sie sagte, “dass ich aussehe als wäre ich grad aus dem Bett gekommen nachdem ich durchgefickt wurde“ Ich habe mich sehr geschämt und war aber gleichzeitig total geil. Sie erzählt mir, was sie mit mir alles vorhatte. Sie hat mir gesagt, dass wir zusammen auf eine Raststätte fahren und sie mich dort auf der Toilette mit dem Umschnalldildo durch fickt.

Weiterlesen

Mal ein ganz anderer Bericht. Ich bin ein guter Stammgast von Herrin Dolora.
Im Internet lernte ich eine aktive Dame (Petra). Nach einigen Treffen, hatte ich eine Idee. Das nächste Treffen sollte mit einer Überraschung sein und dieses Treffen sollte mein Date Petra nicht mehr vergessen. Ich wollte für unser Treffen ein SM Appartement mieten und H. Dolora sollte eine Einbrecherin sein. Ich rief H. Dolora an und schilderte ihr meine Idee mit diese Überraschung. Sie war einverstanden und meinte: „da werde ich mir was schönes einfallen lassen“ und lachte.

Weiterlesen

Herrin Dolora die Göttin aller Sklaven

Herrin Dolora, sie sind eine Schönheit ohne Gleichen,
Ihnen kann niemand hier im Land das Wasser reichen.
Majestätisch, wie eine Göttin sitzen Sie auf dem Thron
bald liege ich unter Ihren Füßen, ich freue mich schon.

Weiterlesen

Bestrafung und Schmerz. Zuckerbrot und Peitsche
Fußerotik mit Peitschenhiebe und Folter

Hallo ihr devoten Fans, in der nähe von Ludwigshafen, findet ihr das wahre und allerschönste Paradies für Sklaven. Hier gibt es ein wunderbares, geheimnisumwittertes Haus da bilden schöne Herrinnen Ihre zukünftigen Sklaven aus. Drum zieht es mich immer wieder an diesen himmlischen Ort zur Herrin Dolora. Bei der Erziehung ist Sie sehr streng aber auch immer gerecht, wer die Befehle befolgt, dem geht es bei Ihr gar nicht schlecht.

Weiterlesen

Qual, Leid und Strapazen – Hängebondage, Zwangsjacke und Strombehandlung – Angekettet in der Gefängniszelle

Nach meiner Abreise waren meine Gedanken immer noch bei den 48 Stunden, die ich im Studio bei Ihnen Herrin Dolora erleben durfte.
Mit ein bisschen Abstand, muss ich sagen es war immer noch die absolut richtige Entscheidung. Viele Kleinigkeiten kommen erst mit der Zeit hoch und prägen mich mit Sicherheit nachhaltig.

Weiterlesen

Als ich in das Auto stieg um zu Lady Dolora zu fahren pochte mein Herz. Ich hatte erstmals im Leben eine 12 stündigen Session mit einer Domina vereinbart. Schon der E-Mail Verkehr vorab war interessant. Er brachte mir das nötige Vertrauen um mich richtig auf den Termin zu freuen. Je näher ich meinem Ziel kam desto aufgeregter war ich. Wie wird sie mich empfangen? Wird die Chemie zwischen uns passen? Wird die notwendige Spannung aufgebaut und bis zum Schluß andauern. Alle diese Fragen beschäftigten mich. Dann endlich. Ich trat wie vereinbart durch das Hoftor und ging zur Haustür und klingelte.

Weiterlesen

Strafantritt am 28.07.2010 im Vollzugs Strafkerker Dolora (mein erster)

Vollstreckbare Strafendscheidung wegen wiederholtem Fehlverhalten und Verstoß gegen Regeln und Gebote

Tag 1  Mittwoch

Endlich ist es soweit, die Kettensklavin Martina wird wegen wiederholten Ungehorsam auf unbestimmte Zeit eingekerkert und in schwere Eisen gelegt, na ja wenigstens für drei Tage und Nächte. Einliefern muss ich mich leider selber.

Ich konnte die ganzen Wochen vor meinem Strafantritt am Tag und in der Nacht an nichts anderen mehr denken und nun stehe ich endlich hier auf dem Gefängnisparkplatz und rufe die Gefängnisdirektorin Dolora an, um sie über mein pünktliches Erscheinen in Kenntnis zu setzen.

Weiterlesen

Ich nähere mich dem Tor. Es ist Zeit- kurz vor 15 Uhr. Die Spannung steigt. Was wird mich erwarten? Herrin Dolora wird mich in Zucht und Haft nehmen. Ich werde ihr Gefangener sein. Sie sagt, dass sie es genießen wird. Es ist genau ihr Ding. Noch inniger umfasse ich die große Tüte, in der sich mein Mitbringsel befindet. Mein ganzer Körper zittert, als ich mich dem Tor nähere. Was ist nun: muss ich schellen? Oder ist das Tor offen. Hinter mir gehen Leute vorbei. Du meine Güte. Wissen sie, was los ist. Die Sekunden zeigen an, gleich ist 15 Uhr, wo mein Strafantritt erfolgen soll. Ich atme noch einmal tief durch und betätige die Klinke. Tatsächlich, das Tor geht auf. Wenn ich über diese Schwelle gehe, dann verlasse ich die traute bürgerliche Welt, tauche ein in die bizarre Traumwelt von Herrin Dolora.

Weiterlesen

Nach langer Zeit ergab sich endlich die Gelegenheit, der Herrin Dolora als Sklave für eine Woche dienen zu dürfen. Bei einem Telefonat  mit ihr hatten wir als Termin den kommenden Freitag um 20.00 Uhr vereinbart. Sie hatte mir befohlen, durch Abführen dafür zu sorgen, dass mein Körper bei Ankunft innerlich und äusserlich sauber zu sein hat. Mit Beginn der Abführung wurde mir außerdem jegliche Nahrungsaufnahme verboten, lediglich Wasser oder Tee in unbegrenzter Menge war mir erlaubt.

Weiterlesen

Ich mache wieder mal einen Termin bei Herrin Dolora. Ich hatte mir im Vorfeld überlegt was für mich das reizvollste ist, wenn die Herrin Ihre Fantasie und Gemeinheiten umsetzt und über mich bestimmt. Was wird da alles passieren? Natürlich im Rahmen meiner Tabus. Auch wenn ich nicht zum ersten mal bei Ihr war, habe ich gern Ihren neuen Fragebogen von Ihrer Homepage ausgefüllt und mitgebracht. Dies kann ich jedem wirklich nur empfehlen. Ich habe mich bemüht möglichst viel anzukreuzen damit es nicht zum Wunschzettel wird. Ich habe auch viele Sachen angekreuzt die ich noch nicht kannte aber gern bereit war sie auszuprobieren.

Weiterlesen

Herrin Dolora, eine wundervolle, dynamische und sehr intelligente Herrin und Metzgerin hat ihren Wohnsitz seit Ende letzten Jahres nach Sardinien verlegt. Glücklicherweise kommt sie alle ein bis zwei Monate zu Besuch in die Pfalz und empfängt für etwa eine Woche ihre Gäste im Studio Silvia, das im Norden von Hassloch liegt.

Es ist unbedingt erforderlich, rechtzeitig einen Termin mit Herrin Dolora zu vereinbaren. Die hierzu erforderlichen Informationen bekommt man auf ihrer Webseite im Internet.

Weiterlesen

Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, Lady Dolora besuchen zu dürfen. Lady Dolora residiert in einem Anwesen in der Nähe des Einkaufsparks von Hassloch. Das Anwesen umfasst einen großen Parkplatz  und ein genügend großes, nicht einsehbares, Freigelände.

Weiterlesen

Die Drohne steht unter dem Galgen schon,

und betend hofft sie auf Absolution,

umgelegt ist schon der Galgenstrick,

der in Kürze soll brechen das Genick.

Verzweifelt ruft die Drohne den Allmächtigen an,

ob die Hinrichtung noch gestoppt werden kann

Weiterlesen

Auf den Knien erwartete ich die Herrin im schwarzen Kabinett

Session Bericht vom Sklave W.

Heute darf ich schildern wie mein letzter Besuch bei der strengen Herrin Dolora verlaufen ist.

Nach demutsvoller Anmeldung und Entrichtung meines ……. wurde mir das Erscheinen erlaubt. Rechtzeitig mit den bestellten Gaben (Schokoküsse, Bananen, Himbeeren und Haferflocken) ausgestattet läutete ich pünktlich am Domizil. Die Türe wurde geöffnet, ich durfte eintreten. Die Herrin erwartete mich auf dem Treppenabsatz in erregender Lederbekleidung und hohen Lackstiefeln. Ich ging augenblicklich auf die Knie, näherte mich der Herrin und begrüßte sie mit demutsvoller Hingabe. Ich leckte die Stiefel ausgiebig, natürlich auch die Sohlen und den Absatz. Weiterlesen

Strafgefangene, Pumpsfetischist und Handschellträger

Festgenommen, Verurteilt und Inhaftiert durch Gefängnisdirektorin Herrin Dolora

Sehr geehrte Gefängnisdirektorin Herrin Dolora

Ich bräuchte etwas Zeit um mein Gedanken und Empfindungen über Bestrafung und Frau- Man Beziehung im SM zu verarbeiten. Mein deutsch ist nicht perfekt aber ich werde mein bestes geben.

Weiterlesen

Der Sklavenwurm mit Halsband und Leine

Im Nachgespräch einer sehr schönen Session, fragte mich die Herrin, ob ich Sie auf eine SM Party begleiten möchte.

Weiterlesen

Expertin für Hypererotik

Der geile Saubock beurteilt die Aufführung im Theater der Lüste wie folgt:

Die Vorstellung heute war eigentlich die Hauptprobe für das Stück, das demnächst im Theater der Lüste gezeigt werden soll. Das ist insoweit von Bedeutung, als bei einer Hauptprobe  –  wie man zu sagen pflegt  –  zwischen den Inszenierungen noch “reingequatscht“ werden darf.

Weiterlesen

Verurteilt zum Tode

Bericht vom Juliane

Ich kenne und Besuche das Studio der Herrin Dolora seit einigen Jahren.

Meine Neigungen bewegen sich im Mittelalter als Frau (TV). Das ich für meine Sünden bestraft werde, durch eine Hinrichtung in Form -Tod durch den Strang-. Durch einen Zufall las ich damals Ihre Anzeige und so wandte ich mich damals an Herrin Dolora. Eine Verständnisvolle Dame.

Weiterlesen

Die TV Hure im Verlies 

Die Königliche TV Hoheit und die Barbarischen Weiber von Hassloch.

1.Tag

Wieder einmal stieg ich bei Herrin Dolora in der Fabrikstrasse ab.
Diesmal besuchte ich meine (Bizarrlady) Zofe Caro.

Nach einem schönen gefühlvollem schminken und einkleiden, begaben wir uns in meine Gemächer. Dort durfte meine Zofe mich schön verwöhnen.
Und das machte Sie sehr gut, meine Hände und Füße wurden massiert und verwöhnt.

Weiterlesen

Der Gyn.Stuhl und Analhacken, Nase – Zungenklammer.

Ich mache wieder mal einen Termin bei Herrin Dolora. Ich hatte mir im Vorfeld überlegt was für mich das reizvollste ist, wenn die Herrin Ihre Fantasie und Gemeinheiten umsetzt und über mich bestimmt. Was wird da alles passieren? Natürlich im Rahmen meiner Tabus. Auch wenn ich nicht zum ersten mal bei Ihr war, habe ich gern Ihren neuen Fragebogen von Ihrer Homepage ausgefüllt und mitgebracht. Dies kann ich jedem wirklich nur empfehlen. Ich habe mich bemüht möglichst viel anzukreuzen damit es nicht zum Wunschzettel wird. Ich habe auch viele Sachen angekreuzt die ich noch nicht kannte aber gern bereit war sie auszuprobieren.

Weiterlesen

Abgeführt in Handschellen und Eisenketten

Ein Langzeit Bericht von TV Claudia

Ich plante wieder mal meinen nächsten Langzeit Urlaub bei Herrin Dolora in Hassloch. Wie auch in den letzten Jahren. Wir schrieben Emails und Telefonierten öfters miteinander. Eines Tages bekam ich eine merkwürdige Email von der Herrin Dolora.

Weiterlesen

Verhaftung, Bestrafung und Hinrichtung des Gefangenen X.

Laut Strafbefehl, hatte ich mich am ……. gegen 17.00 Uhr im Strafkerker Dolora in Hassloch einzufinden. Als ich zum vereinbarten Zeitpunkt aus meinem Auto stieg, und zum Eingang der Strafanstalt ging, beschlich mich schon ein mulmiges Gefühl, auf das was mich erwarten würde.

Weiterlesen

Der erste Besuch bei meiner Göttin

Ist es Wirklichkeit oder leider nur ein wunderschöner Traum? Ich war mit meiner edlen Göttin Dolora allein im Kellerraum. Beim Anblick dieser Traumgestalt war es mir dann auch klar, dass ich nicht nur wegen Ihrer herrlichen Füße gekommen war.

Weiterlesen

Mästung und tierärztlichen Untersuchung die Schlachttauglichkeit des Sklavenschweins

Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, Lady Dolora besuchen zu dürfen. Ich Vereinbarte einen Termin. Ich besuche Sie schon seit einiger Zeit.

Weiterlesen

NS für das Schwein

Herrin Dolora, eine wundervolle, dynamische und sehr intelligente Herrin und Metzgerin hat ihren Wohnsitz seit Ende letzten Jahres nach Sardinien verlegt. Glücklicherweise kommt sie alle ein bis zwei Monate zu Besuch in die Pfalz und empfängt für etwa eine Woche ihre Gäste im Studio Silvia, das im Norden von Hassloch liegt.

Weiterlesen

Der Häftling Peter..!

Ich nähere mich dem Tor. Es ist Zeit- kurz vor 15 Uhr. Die Spannung steigt. Was wird mich erwarten? Herrin Dolora wird mich in Zucht und Haft nehmen. Ich werde ihr Gefangener sein.

Weiterlesen

Hilflos aufgeliefert. Gefesselt und Geknebelt

Ich hatte wieder einmal Herrin Dolora angerufen und einen Termin vereinbart. Es überkommt mich eben immer wieder, wenn ich im Internet  Ihre Seite aufsuche….

Langsam müsste ich es eigentlich besser wissen, aber manche Menschen lernen es wohl nie! Jedenfalls kam es mir am PC wieder einmal unheimlich geil vor hilflos gefesselt, an Händen und Füßen aufgehängt, Dolora und Isis ausgeliefert zu sein.

Weiterlesen

Der Sklavenwurm wird entführt und verschleppt

Extreme Behandlung des Sklavenwurms

Aus dem Sklavenwurm wird eine TV Zofe Hanna

Meine Herrin   

Ich war im Wald unterwegs, nur mit Turnschuhen, Radlerhosen und T-Shirt bekleidet. Ich war schon eine Weile unterwegs und musste demnächst eine kleine Pause einlegen.

Ich wusste, nach der nächsten Wegbiegung kommt eine Bank zum sitzen. Schon war ich angekommen und liess mich schnaubend auf die Sitzfläche fallen. Eine Weile sass ich so da, tief durchatmend, nach vorne gebeugt mit geschlossenen Augen, die Hände auf meine Knie abgestützt. Da hörte ich hinter mir ein Geräusch. Ich richtete mich auf und wollte mich umdrehen, aber bevor ich das konnte, wurde es schwarz um mich herum. Einen Moment lang war ich perplex, und wie erstarrt. Dann begriff ich, jemand hatte mir einen schwarzen Sack über meinen Kopf gestülpt. Ich wollte mich wehren, als ich eine leise aber sehr bestimmte Stimme sagen hörte: “Keine falsche Bewegung du Sklavenwurm und tu was ich dir sage, sonst geht es dir schlecht.“ Ich wollte mich weiter wehren und aufspringen, aber mit einem Ruck wurde der schwarze Sack über meinem Kopf, an meinem Hals zugezogen. Weiterlesen

Schlachtungs- Spiel im Brennesselwald. Genickschuss,  Kopfschuss, Bolzenschuss,

Hinrichtungsspiel am Galgenstrick

Freilandschlachtung

Teil 1

Man möge bitte beachten:
am Mittwoch gibt’s das große Schlachten
im einsamen Brennesselwald,
wo das Grunzen des Schlachtviehs erschallt. Weiterlesen

Peitschenschläge und Entsamung

Das Spielzeug der Herrin

Der Empfang war unvergesslich. Herrin Dolora hat mir gesagt „ich will dich ganz nackt sehen“. Ich hatte keine andere Auswahl, dass, zu folgen und dann hat es angefangen. Herrin Dolora hat mir eine Kleidung angepasst und an eine Wand im Keller fixiert.

 Herrin Dolora „Du hast die falsche Klingel gedrückt, Du wolltest sicher zu der schöne blonde Nachbarin und Sex mit Ihr haben, aber jetzt bist Du in meiner Hand“. Weiterlesen

Exekutionstag. Die Henkerin ganz in Leder

„Guten Morgen, Herrin Dolora. Du siehst wieder einmal herrlich aus. Ich hoffe, dass du gut geschlafen hast. Die Priesterin ist schon bei Baxter. Sie erteilt ihm die letzten Buße- Riten. Sobald sie fertig ist, dann kannst du deinen Gefangenen sammeln und die Hinrichtung ausführen.“

Weiterlesen

In der Klinik wird der Patient Streng und gründlich Untersucht

Frau Doktor stellte eine Darmverunreinigung und Verengung im Analbereich fest

Da ich mich schon längere Zeit weigerte die vorgeschriebenen Untersuchungen machen zu lassen, und auch sonst der Gehorsam zu einem Fremdwort mutierte, wurde ich aufgefordert, mich unverzüglich in die psychiatrische Erziehungsanstalt bei Frau Direktor Doktor Dolora zu begeben.

Zum vereinbarten Termin erschien ich zwar, doch im letzten Moment wollte ich wieder die Flucht ergreifen. Doch zu spät. Die Großfahndung war schon eingeleitet, der Fluchtversuch vereitelt. Sofort wurden mir Handfesseln angelegt und ich wurde Zwangs eingewiesen. Weiterlesen

Von den Metzgerinnen eingefangen und ins Schlachthaus geführt

Mit dem Strick am Hals ab ins Schlachthaus

Weiterlesen

Von Dolora zur Sau gemacht. Das Brandeisen auf dem Schweinearsch

Bist ein tapferes Schweinchen

Wie es doch sein müsste, sie vornüber zu werfen und dann wie ein Eber auf ihren wohlgerundeten Maidenhintern zu steigen das war, was ich vorhatte. Aber bei Dolora lief‘s ganz anders. Mir zeigen, was sie mit dem geilen Schwein dann macht das war, was sie vorhatte. Weiterlesen

Überrumpelt von der Sklavin und eingesperrt in der Gefängniszelle

Die Sklavin Caro bot auf dem mittelalterlichen Markt in Hassloch „ihre Dienste“ an. Obwohlhr dies von Lady Dolora bei Strafe verboten war. Da ich aber nicht widerstehen konnte, nahm ich die Sklavin einfach mit, um mich mit ihr im Strafkerker zu vergnügen. Weiterlesen

Die Metzgermaiden bearbeiten und begutachten den geilen Fickeber

 Unglaublich, was diese Maiden mit mir machten! Damit aus einem geilen Bock ein richtiges Schwein werde, so sagten sie, müsse man ihn dressieren. So erst finde er zu seinem wahren Wesen. Und das machten sie dann mit mir. Sie sperrten mich in einen engen Pferch, wo ich wie ein schlachtreifes Schwein darauf warten musste, was mit mir geschehen würde. Weiterlesen

Die Feminisierung – Erziehung mit Hypnose

ein Rückblick und ein wunderschönes einmaliges Erlebnis.

Ich erinnere mich noch an die Zeit vor 3 Jahren wo ich mit der TV Erziehung bei dir begonnen habe. Damals konnte ich kaum in High Heels laufen und habe mich auch noch nie selber geschminkt. Als TV gekleidet war noch nie draußen auf der Straße. An Sex mit Männern habe ich nie gedacht. Weiterlesen

Die totale Sklavenauslieferung mit viel Leiden, geile Schmerzen und Erniedrigungen

Teil 1

Nach langer Zeit ergab sich endlich die Gelegenheit, der Herrin Dolora als Sklave für eine Woche dienen zu dürfen. Bei einem Telefonat  mit ihr hatten wir als Termin den kommenden Freitag um 20.00 Uhr vereinbart. Sie hatte mir befohlen, durch Abführen dafür zu sorgen, dass mein Körper bei Ankunft innerlich und äusserlich sauber zu sein hat. Mit Beginn der Abführung wurde mir außerdem jegliche Nahrungsaufnahme verboten, lediglich Wasser oder Tee in unbegrenzter Menge war mir erlaubt. Weiterlesen

Ein brennender Waldausflug vom Sklave Armin

 Endlich Frühling und ich konnte eine Outdoor Session mit Herrin Dolora vereinbaren.

Gegen Abend stellte ich mich im Studio vor, im Mailkontakt wurden zuvor schon einige Einzelheiten

besprochen.

Nach einem kurzen Gespräch wurde mir befohlen mich auszuziehen. Die Herrin fesselte meine

Hände, verzierte meine Nippel mit kleinen Beißerchen und hieß mich nackt in einen Käfig zu

kriechen. Als ich mich hineingezwängt hatte, drückte sie die Tür ins Schloss und drehte den Schlüssel

herum. So wartete ich gespannt was kommt.

Weiterlesen

Der Delinquent wird verurteilt und gehängt

 Als Herrin Dolora in das von ihr geführte Gefängnis kam, da wurde sie von ihrer besten Freundin Mistress Kristin begrüßt, die schon in der Vorhalle auf sie wartete. Heute war Exekutionstag und beide Frauen waren mächtig aufgeregt, vor allem Herrin Dolora selbst. Sie hatte sich dem Anlass entsprechend ganz in schwarzes Leder gekleidet und trug dazu ihre hohen Schnürstiefel. Das Haar hatte sie auf strenge Weise hoch gesteckt. Weiterlesen

Die Hinrichtung von Paul als Transvestit

Neuerdings ist Männern gemäß § 666 das Tragen von Frauen- Kleidung unter Androhung der Todesstrafe verboten.

Es wird eine Frau ins Hasslocher Straf Gefängnis Dolora eingeliefert, in deren Ausweis Paul steht, die jedoch angibt, die Pauline zu sein. Sie verliebt sich in die Gefängniswärterin Donna Ornella. Selig liegen sich beide Frauen in den Armen. Jede genießt die körperliche Nähe der anderen. Weiterlesen

Sklaven Langzeiterziehung mit Haftantritt  bei Herrin Dolora

Gezüchtigt und Ausgeliefert

Wie in der Ladung angeordnet, bin ich pünktlich zu meinen Haftantritt auf den Gefängnishof der Lady Dolora gefahren. Natürlich war ich etwas eher angekommen, denn ich wollte ja nicht zu spät kommen. Weiterlesen

Im Schlachthaus geht es mit der Sklavensau zu ENDE. 

Das Bolzenschussgerät vor seinen Augen.

Metzgerin Dolora, eine bildhübsche und starke Frau, Weiterlesen